Karlwirt in Pertisau am Achensee

Der Wochenendausflug zum Karlwirt am Achensee in Östereich begann mit einem Mix aus Schnee, Regen, eisigem Wind und Stau auf der Autobahn. Da dachte ich mir, na sauber! Allerdings nur weniger Minuten später, als die Berge höher und höher wurden, erlangte ich meine gute Laune wieder zurück. Einfach nur. Wow!



Die Berge hüllten sich im Nebel, auf den Bäumen setzte sich eine weiße Schicht ab. Es sah aus, als ob wir auf dem Weg nach Mordor gewesen wären. Das Panorama sah imposant und geheimnisvoll aus.

Als wir Maurach (eine kleine Stadt auf einer Höhe von 950 m ü.d.M., kurz vor unserem Ziel) erreichten, eröffnete sich uns ein herrlicher Ausblick. Alle Bäume dick mit einem zum Puderzucker erstarrten Nebel bedeckt, die Berge mal klar, mal im Nebel versteckt. Der Achensee dunkel, zwischen den Bergen, alles still und friedlich.

In Pertisau, im Hotel Karlwirt***, kamen wir um etwa 14.30 Uhr an, man konnte sofort einchecken.

Das Hotel liegt unweit vom See, die Parkplätze sind direkt am Haus vorhanden (10,- EUR pro Tag). Das Haus ist weitgehend behindertengerecht eingerichtet, man muss es allerdings bei der Buchung anmerken, da einiges zu beachten ist (Aufzug vorhanden, keine Schwelen, allerdings ist nicht alles frei mit dem Rollstuhl zu erreichen, nicht jedes Zimmer bietet genug Platz für einen Rollstuhl).

 

Wir wurden von einer netten Dame begrüßt, sie erklärte alles ausführlich, drückte uns den Zimmerschlüssel und zwei Karten für kostenlose Busfahrten rund um den See in die Hand und wünschte einen angenehmen Aufenthalt.

Unser Zimmer war im 4. Stock, der nicht zu groß, aber modern. Alles neu renoviert, auf dem neuesten Stand. Unser Zimmer hatte einen großen Balkon und ein super schönes Bad. Fernseher, Telefon und Haartrockner waren natürlich vorhanden. Die Betten sehr komfortabel, alles sauber und ordentlich. Im Bad eine Flüssigseife, kein Duschgel. Vier Handtücher und ein Badvorleger in Weiß.

Wir haben über Tiscover mit Halbpension gebucht. Die Buchung an sich verlief reibungslos, unsere Fragen wurden direkt vom Hotel beantwortet. Bei der Buchung muss eine Kreditkartennummer hinterlegt werden, bezahlt wird allerdings im Hotel vor Ort.

Aber zurück zur Halbpension. Da wir ein Spezialangebot zu vergünstigten Konditionen gebucht hatten (75 EUR pro Doppelzimmer/Nacht inkl. Halbpension, Parkplatz, kostenlose Nutzung des Schwimmbads, Langlaufski und kostenlose Busfahrten rund um den See), habe ich persönlich nicht zu viel erwartet und wurde sehr, sehr positiv überrascht.

Nachmittag ein Kuchenbuffet mit kleinen Köstlichkeiten – im Preis enthalten. Getränke waren selbst zu zahlen.

 

Nach dem Kuchen haben wir eine Runde am See gedreht. Es war schon fast dunkel, die Lichter gingen an. Rund um den See alles sauber, schön eingerichtet. Am See sehr viele private Abschnitte und Pools. Es begann zu schneien.

In Pertisau wird einiges geboten. Wir haben Irish Pub gesehen, in einem kleinen Lebensmittelladen kann man alles Notwendige kaufen. Einige Läden mit Trachten und Sportzubehör. Eine Ski-Schule.

Es gibt dort bestimmt viel mehr, nur bei einem Kurzausflug haben wir nicht alles sehen können.

 

Ab 18.30 Uhr Abendessen – Tisch reserviert. Vier Gänge, die Getränke wieder nicht im Preis enthalten. Bei diesem Preis ist das aber mehr als in Ordnung.

Zur Auswahl standen zwei verschiedene Menüs – entweder Kalbsfleisch mit Gemüse oder Hirschragout mit Spätzle. Als Vorspeise geräucherte Entenbrust auf Rettich mit Sahne, Suppe mit Speckknödel, Hauptgang und eine Nachspeise – lauwarmer Schokokuchen mit Himbeermuss und Sahne. Ich sage nur: Lecker!
Der Service zuvorkommend, professionell aber nicht übertrieben steif – man fühlt sich beim Essen einfach wohl.
Ein einziger Abzugspunkt: Keine Option für Vegetarier, man müsste gesondert bestellen.

 

Den Abend haben wir in der hoteleigenen Bar im Kerzenschein, am offenen Kamin. Romantisch und total entspannt.

Die Nacht verlief sehr ruhig - keine störende Geräusche, keine brüllenden Nachtschwärmer.

Frühstück – klassisch. Ein Buffet, große Auswahl, man kann auch Sonderwünsche äußern. Die Bedienung gut gelaunt, höflich.

Das Bezahlen verlief unkompliziert, die Hauptrechnung war schon fertig, wir tauschten ein paar nette Worte aus und stürzten uns auf das Kratzen von Autoscheiben – in der Nacht fielen die Temperaturen, die ganze Welt war weiß, die Sonne kam raus.

Wer auf entspannte Atmosphäre, Ski, Spaziergänge und Ruhe setzt, ist hier vollkommen richtig.

Im Hotel: Pool, Sauna, Raum für Ski. Im Angebot diverse Veranstaltungen an verschiedenen Tagen der Woche, sowohl im Winter als auch im Sommer.

 

Empfehlungsfaktor: 4 Sterne von 5.

Zufriedenheit mit der gebuchten Leistung: 5 Sterne von 5.

Sponsor: eurowort


Blogverzeichnis - Bloggerei.de
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste