Trendfrisuren 2015: Cluvi-Cut & Undone Hair

Heute auf Brigitte.de gefunden: Die neuen Trendfrisuren 2015. 50 Beispiele. Kurz und lang. Die angesagten Längen: Kurz oder Schulterlang (bis zum Schlüsselbein). Ebenfalls angesagt: Leichte Wellen im mittleren Abschnitt der Haare, die Spitzen glatt.


Nun, da frage ich mich, was sollte an diesem Trend so besonders sein? Wenn meine Haare so aussehen, dann greife ich sofort zum Hörer und vereinbare einen Friseurtermin ... auch, wenn ich die Friseurbesuche schlimmer finde als eine Behandlung bei einem Zahnarzt. ;) Es ist doch albern, Haare, die nur einfach da sind und runter hängen als Frisur zu bezeichnen, oder?
Noch dazu, wenn sie so aussehen, als ob man sich nicht kämmen würde.

Frisur assoziiere ich mit Styling. Egal, ob es frisch geföhntes Haar mit Volumen oder Wellen ist, Es kann auch ganz schön glatt geföhntes Haar sein, oder ein Zopf (ja mit ein paar Hängen Haaren für den Undone-Look). Aber Haare, die strähnig und schlecht coloriert wirken, kann man doch bei aller Liebe nicht als Frisur bezeichnen. Und nein, ich sage nicht, dass mein Haar immer gestylt aussieht. An den Bad-Hair-Tagen wird alles einfach nur zu einem Zopf gebunden und an gaanz schlimmen Tagen unter einer Kappe versteckt. Nun, ich würde dann eher das Wort: Notösung und nicht Frisur verwenden..

Es ist aber vielleicht genau das, was ich lernen sollte - etwas mehr Bewusstein in diesem Bereich und die 3-Tage-Haar glatt streichen, Kopf hoch und durch ... ist ja alles nur Kopfsache :D

In diesem Sinne: Wichtig ist, frisch gewaschen. Alles andere ist Geschmackssache!


Blogverzeichnis - Bloggerei.de
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste